Neue Landmarke im neuen Quartier – Platz für Ideen und Erfolge!

Licht, Luft und reichlich Platz – so schafft das Quartier Mingard im Münchner Norden ideale Voraus­setzungen für florierende Geschäfte und Unternehmens­entwicklungen. Auf über 100.000 Quadratmetern entstehen die 4 Bauabschnitte Rock, Valley, Peak und Base. Das ist Innovationskraft hoch vier!
Mit den öffentlichen Verkehrs­mitteln ist das Mingard schnell erreichbar: Die U-Bahn-Haltestellen »Am Hart« und »Frankfurter Ring« befinden sich in fußläufiger Entfernung. Und auch für die Fahrradfahrer ist gesorgt: Östlich des Hufeland-­Areals verläuft entlang des Oberhofer Wegs eine Fahrrad­hauptroute, die sich in Nord-Süd-Richtung von der Panzerwiese im Norden bis zum Petuelpark im Süden erstreckt. 

Aufenthaltsqualität

Nutzungsmix

Nachhaltigkeit

Nutzungsmix

Das Mingard haucht dem Münchner Norden urbane Lebendig­keit ein. Neben flexiblen Büro- und Gewerbe­flächen ist auch Platz für eine florierende Infrastruktur – mit Hotel, Café, Res­taurant, Fitnessbereich und Geschäften für den täglichen Bedarf.  

Aufenthaltsqualität

Ein Quartett mit vielen Facetten: Rooftop-Bar, Fitness und Coworking laden ebenso zum Verweilen ein wie die begrünten Quartiersplätze.

Nachhaltigkeit

Zum Schutz des Klimas und zur Schonung fossiler Ressourcen wird ganz konkret auf erneuerbare Energien gesetzt, z. B. in Form einer Photovoltaik­anlage auf den Dächern der Gebäude zur Strom­gewinnung. Dabei werden auch die bisher definierten Vorgaben innerhalb der Verordnung zur EU-Taxonomie geprüft.

Matthias Pretsch

Thomas Kuck